Diese Seite verwendet Cookies.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

OK

Das Familienunternehmen der Firma Formholz kann mittlerweile auf eine langjährige Tradition zurückblicken und wird bereits in der dritten Generation geleitet. Nach der Gründung im Jahre 1950 strebte das Unternehmen stets aufwärts, wodurch der Betrieb vergrößert und ausgebaut werden konnte. So gelang es ab dem Jahr 1991 auch die Hobelproduktion in den Geschäftszweig zu integrieren. Im Jahre 2006 wurde das insolvente Sägewerk Fürst in Groß Gerungs übernommen, wodurch nicht nur zahlreiche Arbeitsplätze gesichert werden konnten, sondern es auch möglich war, die Sägeproduktion auf diesen Standort auszulagern, um sich am ursprünglichen Standort in Wiesensfeld zur Gänze auf die Hobelproduktion zu konzentrieren. 

1950: Gründung eines familieneigenen Sägewerks durch Josef Kitzler 

1964: Ausstellung eines Gewerbescheins an Josef Kitzler

1969-1970: Neubau des Sägewerks

1989: Betriebsübernahme durch Alois Kitzler

1991: Bau einer Hobelhalle

1996: Erweiterung des Areals auf 15.000m² mit Lagerhallen

2000: Errichtung eines neuen Bürogebäudes

2003: Ankauf einer Kesseldruckimprägnierungsanlage (KDI)

2006: Übernahme des Sägewerks Fürst in Groß Gerungs - Betriebsleitung durch Johannes Kitzler

2009: Aufrüstung des Hobelwerks durch eine Vollautomatisierung der Hobelanlage

2011: Austausch der elektrischen Rundholz-Vermessungsanlage auf den modernsten Stand der Technik

2011: Vergrößerung des Bauholzlagerplatzes am Standort Wiesensfeld

2012: Erneuerung und Ausbau diverser Maschinen im Sägewerk

2013: Asphaltierung diverser Fahrwege

2013: Austausch des bestehenden Transformators in Groß Gerungs

2015: Erneuerung des Portalkrans am Standort Groß Gerungs

Wiesensfeld 1960 / 1984

Wiesensfeld 1986

Wiesensfeld 2001

Wiesensfeld 2013

Groß Gerungs 2013

 
Our website is protected by DMC Firewall!